Streit mit der VGF um eine Bahnfahrt eskaliert

Heute Morgen wurde uns von der Verkehrsgesellschaft Frankfurt (VGF) persönlich das nebenstehende Schreiben zugestellt. Der Vorstand hat schnell reagiert und folgende Antwort verfasst:

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe VGF,

vielen Dank für die persönliche Zustellung Ihres Schreibens vom 17. Februar 2016 heute Morgen durch einen freundlichen Mitarbeiter von Ihnen.

Wir freuen uns, daß Sie unsere Aktivitäten verfolgt haben und nehmen zur Kenntnis, daß Sie als Verkehrsdienstleister eine Refinanzierung des Fahrpreises durch den Verkauf von Alkohol in absehbarer Zeit nicht umsetzen möchten.

Nach der Wahl am 6. März 2016 werden wir deshalb unsere Aktivitäten verstärkt in den Verkehrsausschuss verlagern, um Ihnen diese Forderung politisch aufzuzwingen.
Wir sind optimistisch noch in diesem Jahr einen Fahrplan für die o.g. Tarifänderung verabschieden zu können.

Weiterhin teilen wir Ihnen mit, daß es nicht unsere Absicht ist, in einer Bahn der Linie 11 am heutigen Tag Alkohol zu verkaufen oder auszuschenken.

Vielmehr werden wir heute, so wie es Peter Feldmann (Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt am Main) letzte Woche getan hat, in einer Bahn der VGF mit Bürgern sprechen und gemeinsam eine Wegstrecke fahren. Wir wollen die Fahrgäste der VGF von unserer Idee eines kostenfreien ÖPNV für Frankfurt informieren und bieten als einzige Partei, welche diese Forderung verfolgt, eine Finanzierungsmöglichkeit an.

Wir bitten Sie deshalb höflichst darum, sich nicht in unsere Politik einzumischen, so wie wir uns nicht in den laufenden Verkehr einmischen. Sie können Ihre Bedenken ja jederzeit im Verkehrsausschuss vortragen.  Wir haben Monatskarten und sind gewillt diese auch zu nutzen!
Mit freundlichen Grüßen,
Die PARTEI Frankfurt

Veröffentlicht unter Allgemein

Wir @ Die FRAKTION: DIE FRAKTION

Etatanträge im Kulturausschuss: „Koalition setzt Anregung der FRAKTION um“

„Gerade jetzt, da sich die sPD (mit kleinem „s“) wieder als soziale Partei profilieren will, schafft die Sozialdemokratie es noch nicht einmal auf lokaler Ebene, ihre Beschäftigten angemessen zu entlohnen. Wir sehen da ein großes Glaubwürdigkeitsproblem!“

Einhausung A661 – „Brauchen dringend einen Beschluss“

Die Stadtverordneten der Stadt Frankfurt am Main wurden am Montag vom Stadtplanungsamt zu einem Expertenhearing zur Einhausung der A661 zwischen Friedberger Landstraße und Seckbacher Landstraße eingeladen. Die vorgetragenen Ergebnisse haben DIE FRAKTION – den Zusammenschluss von Die PARTEI, Piratenpartei und Freie Wähler im Römer – dazu bewegt, das Thema erneut auf die Tagesordnung des Stadtparlaments […]

Reden der Politiker: Transparenz durch Aufnahmen

Während jeder Plenarsitzung des Frankfurter Stadtparlaments werden die Reden der Kommunalpolitikerinnen  und -politiker mittels eines Audiostreamsüber die Homepage der Stadt Frankfurt ausgestrahlt. Bei den nicht selten sechsstündigen Sitzungen der Parlamentarierinnen und Parlamentarier, kann es zuweilen dauern, bis das Thema von Interesse an der Reihe der Tagesordnung ist. Entsprechend niedrig sind die Zugriffszahlen auf den Stream. […]

WLAN in Schulen: „Weber hat kein Konzept“

[et_pb_section fb_built=“1″ _builder_version=“3.0.47″][et_pb_row _builder_version=“3.0.48″ background_size=“initial“ background_position=“top_left“ background_repeat=“repeat“][et_pb_column type=“4_4″ _builder_version=“3.0.47″ parallax=“off“ parallax_method=“on“][et_pb_text _builder_version=“3.0.74″ background_size=“initial“ background_position=“top_left“ background_repeat=“repeat“] Für Thomas Schmitt (Freie Wähler) hat Bildungsdezernentin Sylvia Weber kein belastbares Konzept, weshalb sie sich hinter Scheinargumenten versteckt. Nach monatelangem Streit zwischen CDU und SPD präsentierte die Regierungskoalition Ende des vergangenen Jahres einen Modellversuch als großen Durchbruch. Zunächst sollen 29 […]

Organspendeausweise in Bürgerämtern

In Deutschland sterben zu viele Menschen, während sie auf ein Spenderorgan warten. Das möchte DIE FRAKTION ändern.