Frankfurt – Stadt mit Geschichte

Damals: Kaiserkrönung in Frankfurt

Frankfurt am Main kann auf eine beeindruckende Vergangenheit zurückblicken. Die Stadt war Wahl- und Krönungsort deutscher Kaiser, Sitz des ersten deutschen Parlaments und – von Goethe über Adorno bis Jermaine Jones – Geburtsort zahlreicher Geistesgrößen. Frankfurt war immer die Hauptstadt der Herzen.

Im langjährigen Lotter-Regime einer Oberbürgermeisterin Roth sind Ansehen und Einfluss der Stadt regional wie auch international stetig zurückgegangen. Frankfurt ist heute ärmer, dümmer und hässlicher als noch etwa um 1848 (Stichwort Paulskirche).
Die alteingesessenen Parteien haben es geschafft Frankfurt zu solchen ehrrührigen Beschimpfungen wie Satirehauptstadt herunter zu wirtschaften.
Aber Frankfurt ist und bleibt eine stolze Stadt des Geldes und der Politik. Frankfurt wieder die Bedeutung zurückzugeben, die es verdient, darin sieht der Kreisverband der PARTEI höchste Pflicht wie auch ernstgemeintes Vergnügen.

Die vielen Ausländer, die das Leben in Frankfurt zwar bunter, aber auch anstrengender (und lauter!) machen, begreift die PARTEI als brachliegende Ressource. Integration bedeutet, den Nachbarn mit allen seinen Eigenschaften anzunehmen, auch und gerade mit seinen negativen – und sie dem Allgemeinwohl unterzuordnen.

Veröffentlicht unter Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Tipp des Tages

Alte Fettflecken werden wieder wie neu, wenn man sie ab und zu mit etwas Öl bestreicht.