Stoppt den Krieg gegen die Türkei!

Noch nie zuvor war die Stimmung gegen die Türkei so aufgeheizt. Tag um Tag prügeln westliche Medien auf das Land und ihren demokratisch gewählten Präsidenten ein. Ihr Ziel: die Zerstörung des wirtschaftlichen Aufschwungs und der dringend notwendigen Verfassungsreformen. Die Türkei soll klein und gehorsam gehalten werden. Schluss damit!

Die Partei für Aufstandsbekämpfung, Recep, Tayyip, Erdoğan und Islam (kurz: Die P.A.R.T.E.I.) ist die einzige deutsche Partei, die die Notwendigkeit eines starken Manns im Zentrum anerkennt. Wir wissen, daß in einer Notlage unser Vorsitzender schnell handeln können muß! Wir wissen, daß es in den Medienhäusern immer noch zu viele feindliche Kräfte gibt (Julian Reichelt, Jan Fleischhauer). Wir wissen, daß der Führungsstab nur mit einer harten Hand gerubbelt werden kann!

Deswegen sagen wir EVET zu Erdogan!

Wir fordern

– ein sofortiges Ende aller Kampfhandlungen des Westens gegen die Türkei
– ein sofortiges Ende des illegalen Embargos auf Dönerfleisch und Lahmacun
– eine sofortige Freilassung aller türkischen Gefangenen in Deutschland und der Welt

Nikullah Wehnemann und Leovent Fischer setzen sich seit Jahren für die öffizielle Anerkennung der Türkei in Deutschland ein. Als Vorsitzende der PARTEI Frankfurt haben Sie schon 2009 zwei muslimische Muslimbrüder als Spitzenkandidaten eingesetzt. 2016 sind sie beide konvertiert (iOs -> Android). Sie sind die einzigen deutschen Politiker, die es gut mit der Türkei meinen!

Wir sagen JA, wenn wir EVET meinen!
Wählen Sie stets und immer Die PARTEI.
Sonst hat der Westen schon gewonnen!


Wir @ Die FRAKTION: DIE FRAKTION

Ehrenamtliche bekommen den Ehrenbrief des Landes Hessen verliehen

Seit 1973 verleiht der amtierende hessische Ministerpräsident den „Ehrenbrief des Landes Hessen“ an langjährig ehrenamtlich tätige Menschen. Heute erhielten den Ehrenbrief Frau Renate Drüker Frau Edda Reichardt Frau Katharina Schirrmeister Frau Andrea von Popowski Herr Dr. Ingolf Biehusen Herr Otmar Debald Herr Uwe Hofacker Herr Hans-Dieter Lehmann Herr Hans-Günther Neidel Herr Dr. Walter Prinz Herr […]

Umgang der Stadt Frankfurt mit Leiharbeit inakzeptabel

Der Magistrat der Stadt Frankfurt am Main hat in Bezugnahme auf den Antrag NR 447 (2017) – „Auswirkungen des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes“ – nun in einem Bericht zur Beschäftigung externer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in städtischen Betrieben, wie zum Beispiel den Museen der Stadt Frankfurt am Main, Stellung genommen. Die Antwort des Magistrats offenbart dabei, wie die Stadt […]

Autonomes Caricatura Museum

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Frankfurt am Main möge beschließen: Der Magistrat der Stadt Frankfurt am Main wird beauftragt, zu prüfen und zu berichten, welcher organisatorischer Schritte die Schaffung eines eigenständigen „Caricatura-Museums“, durch die Herauslösung aus der derzeitigen Verwaltungsgemeinschaft mit dem „Historischen Museum“ bei Beibehaltung des derzeitigen Standortes im Leinwandhaus, bedarf. Der Magistrat möge in diesem […]

Einrichtung eines Akteneinsichtsausschusses zur Frage der Rechenschaftsberichte beim Ring Politischer Jugend (RPJ)

Die Stadtverordnetenversammlung richtet gemäß § 50 Absatz 2 HGO und § 10 Absatz 2 GOS einen Akteneinsichtsausschuss ein. Gegenstand des Ausschusses ist die Feststellung der Zusammensetzung der Rechenschaftsberichte, die die geförderten Institutionen (d.i. Junge Union, Jungsozialisten (Jusos), Junge Liberale, Grüne Jugend) der für den Ring Politischer Jugend (RPJ) zuständigen Stelle in der Verwaltung der Stadt […]

Mittel für Caricatura-Museum im Haushalt gesondert aufführen

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Frankfurt am Main möge beschließen: Die Stadtverordnetenversammlung beauftragt den Magistrat, ab dem kommenden Haushalt die Mittel, welche für das „Caricatura“-Museum verwendet werden, innerhalb des Produkthaushaltes gesondert aufzuführen. Die Stadtverordnetenversammlung beauftragt den Magistrat, ab dem kommenden Haushalt die Besucherzahlen, welche das „Caricatura“-Museum betreffen, innerhalb des Produkthaushaltes gesondert aufzuführen. Begründung: Das „Caricatura“-Museum Frankfurt […]