Die PARTEI – Der Film

Auf vielfachen und überschwänglichen Wunsch präsentieren Die Partei Hessen und KLABUNT

DIE PARTEI -DER FILM

Kommet alle und lasset Euch indoktrinieren!

Der Nachwuchs-Regisseur Andreas Coerper („Ben Hur“, „Heimatkunde“, „Das Boot“) hat die PARTEI mit der Kamera begleitet: von der Parteigründung 2004 über den Reichsparteitag in Nürnberg, Aktionen in Thüringen (Wiederaufbau von 5 Metern Mauer am 9. November mit Hilfe der IG BAU) und Dresden („Irre Titanic-Partei fordert: Wiederabriß der Frauenkirche!“ Dresdner Morgenpost), bis zur Ebay-Versteigerung von TV-Wahlwerbespots vor der Bundestagswahl 2005, über Begegnungen der PARTEI mit Roland Koch (Lebensform), Ernst Althaus (Ski-Ass) bis zum „Staatsbesuch“ von 25 PARTEI-Mitgliedern bei der Georgischen Arbeiterpartei in Tiflis, inklusive Kranzniederlegung, Kniefall und offizieller Entschuldigung für den Bruch des Hitler-Stalin-Paktes im Juni ´41.

Wir schreiben das Jahr 20 nach dem Fall der Mauer. Es herrscht Wirtschaftskrise. In den ruinierten westdeutschen Randgebieten wächst der Unmut über die neuen Bundesländer. Die Folgen von 20 Jahren unkontrollierten Transferleistungen von West nach Ost sind inzwischen deutlich sichtbar: Während in der Zone die höchste Spaßbaddichte Europas herrscht und die ostdeutschen Städte mit Designerstrassenbeleuchtung aufgemotzt werden, stürzen im heruntergewirtschafteten Westen ganze Stadtarchive ein und auf den schlaglochübersäten Straßen sprießt das Unkraut. Dem Westen geht es immer schlechter. Die ehemaligen Volksparteien SPD und CDU sind genauso handlungsunfähig wie die noch zu verbietende Spaßpartei FDP.

Fünf Jahre zuvor: Als eine Forsa-Umfrage ergibt, daß sich 21% der Bundesbürger den Wiederaufbau der Mauer wünschen und immer mehr Menschen die etablierten Volksparteien verlassen, gründet die TITANIC-Redaktion DIE PARTEI. Mittlerweile hat sie fast 10000 Mitglieder und ist Deutschlands letzte Rettung.

„Unzählige Hochglanzbilder, Auf- und Untersichten verbinden sich mit einer mehrfach von Achim Treu umgeschriebenen Filmmusik des Films DIE PARTEI zudem zu einem unvergesslichen Epos im Stile Guido Knopps bzw. Leni Riefenstahls. Der Film „Die PARTEI” erfindet so den Dokumentarfilm neu und mobilisiert gleichzeitig die politikverdrossenen Massen für die große Sache der Partei DIE PARTEI.
Es wird (wahrscheinlich) viel gelacht werden, Gesellschaftskritik ist auch enthalten.“
(Offizielle Filmkritik von DIE PARTEI )

Erleben sie die große Kinofassung, live im KLABUNT, bei gepflegtem Speisespaß und  versöhnenden Getränke auf dem neuesten Stand in 3-D, später mindestens in 5- bzw. 6-D oder noch hochauflösender. (Börps!)

 17.01.2011, 20Uhr30 im Klabunt,  Berger Straße 228, Frankfurt

Reservierung sinnvoll, am besten beim nahezu freundlichen Oberkellner oder telephonisch unter 069-94598140
Eintritt frei, Studenten, Senioren, Hartz 4-ler und ähnliche Versager zahlen das Doppelte!
(Gilt jedoch nur bei Vorlage des entsprechenden Ausweises!)

Veröffentlicht unter Aktionen, Kulturförderung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Tipp des Tages

Alte Fettflecken werden wieder wie neu, wenn man sie ab und zu mit etwas Öl bestreicht.